Termine nach Vereinbarung

089 / 237 59 59-5

Hirtenstraße 26 • 80335 München

Top
 

Mesotherapie in München

Praxis Tinnefeld / Integrative Medizin München / Mesotherapie in München
Die Mesotherapie ist eine lokale, schonende und nachhaltige Therapieform, bei der Wirkstoffe wenige Millimeter tief in die Haut injiziert werden. Aus den so gebildeten Hautdepots werden die Wirkstoffe langsam an tiefer gelegene schmerzhafte oder unzureichend mit Nährstoffen versorgte Gewebestrukturen abgegeben. Damit wird ein direkter, schneller und nachhaltig schmerzstillender oder revitalisierender Effekt im betroffenen Gewebe erzielt.

Rufen Sie einfach unverbindlich an unter
089 – 237 59 59-5
oder schreiben Sie mir Ihr persönliches Anliegen:

Nachricht

Bei wiederkehrenden HNO-Infekten, bronchopulmonalen Infektionen & Neigung zu Allergien, Heuschnupfen & Asthma

Mikrovakzination als präventive Maßnahme zum Beispiel bei häufigen und immer wiederkehrenden HNO-Infekten oder bronchopulmonalen Infektionen bzw. bei Neigung zu Allergien, Heuschnupfen und Asthma.

Die Mikrovakzination bewirkt eine Stimulation der unspezifischen Immunabwehr und sollte erstmalig 2-mal im Herbst mit 1-monatigem Abstand und anschließend alle 6 Monate aufgefrischt werden, während bei Heuschnupfen ein Beginn ca. 30 Tage vor Saisonbeginn mit 2-maliger Auffrischung an den Tagen 15 und 30 sinnvoll ist. – Link zu Prävention-

Nach akuter Erkrankung kann eine Mikrovakzination an den Tagen 0-15-30-90-180 hilfreich sein, insbesondere, wenn die Erkrankung sehr langwierig verläuft und sich die Symptome nur langsam bessern.

Zur Raucherentwöhnung

Ihre Gesundheit, Ausstrahlung, Vitalität und Schönheit kann durch den Verzicht des Rauchens noch unterstützt und verstärkt werden.

Neben hohen gesundheitlichen Risiken zeigen sich bei Rauchern auch frühzeitige  Alterserscheinungen an Haut und Zähnen. Diese Aspekte sind den Rauchern durchaus bewusst, trotzdem ist es für einen jahrelangen Raucher oftmals unendlich schwierig endgültig mit dem Rauchen aufzuhören – bewirkt doch das beruhigende und vertraute Ritual viel innere Entspannung!

Die Mesotherapie bietet eine sehr effektive Möglichkeit für immer mit dem Rauchen aufzuhören. Kunden, die dies wirklich wünschen, möchte ich bei diesem Schritt unterstützen.

Bei der Raucherentwöhnung mit Mesotherapie wird eine Wirkstoffmischung mit feinen Nadeln direkt in die Haut an 6  festgelegte Akupunkturpunkte (sog. Suchtpunkte) am Kopf injiziert. Die Substanzen können eine augenblickliche Abneigung gegen Zigaretten oder zumindest ein fehlendes Verlangen bewirken. Auch typische Entzugserscheinungen werden stark abgeschwächt oder treten gar nicht auf.

In der Regel ist nur eine einzige Behandlung notwendig, falls es zu einem Rückfall oder Entzugserscheinungen kommt, kann die Behandlung jederzeit wiederholt werden.

Der langfristige Erfolg ist jedoch auch abhängig von der Motivation des Einzelnen und der Unterstützung durch das soziale Umfeld.

Natürliches Anti-Aging

Die Mesotherapie wird ebenfalls erfolgreich für natürliches Anti-Aging angewendet: zur Verjüngung der Haut, zur Faltenbehandlung und bei Haarausfall und schwachem Haarwuchs.

Mehr dazu erfahren Sie hier: Anti-Aging

Was ist Mesotherapie? Was versteht man unter Mesotherapie?

Die Mesotherapie ist eine neue und einfache Behandlungsmethode, die in Frankreich seit über 60 Jahren mit großem Erfolg praktiziert wird. Sie stellt eine geschickte Komposition aus Neuraltherapie, Akupunktur und Arzneimitteltherapie dar. Der Begriff „Meso“ bezieht sich auf das „Mesoderm“, das mittlere Keimblatt in der embryonalen Entwicklung, aus dem sich unter anderem Haut und Bindegewebe entwickeln, d.h. die Bereiche, die Ziel der Mesotherapie sind. Zur Anwendung kommt die Mesotherapie in unterschiedlichen medizinischen und ästhetischen Teilbereichen.

Bei der Mesotherapie werden kleine intra- oder subkutane Injektionen sehr nah am Ort des krankhaften Geschehens verabreicht. Es kommen je nach Indikation verschiedene Wirkstoffe zum Einsatz.

Bei welchen Krankheitsbildern ist Mesotherapie sinnvoll?

Die Mesotherapie ist eine Methode, die bei sehr vielen Krankheitsbildern gute Ergebnisse zeigt. Am besten durch Studien belegt ist die Wirkung bei der Kalkschulter (Tendinosis calcarea). Daneben kann die Mesotherapie bei vielen anderen orthopädischen Erkrankungen und Arthrosen, Sportverletzungen und Überlastungsschäden, Kopfschmerz und Migräne, bei erhöhter Infektneigung, Allergien, Heuschnupfen und anderen Krankheitsbildern eine Therapieoption darstellen.

Wie wirkt Mesotherapie? Wie tief wird gestochen?

Bei der Mesotherapie werden Wirkstoffe mit feinsten Nadeln direkt an den Ort der Erkrankung oder des Schmerzes nur wenige Millimeter tief in die Haut injiziert. Über die Ausbildung eines Hautdepots und Diffusionsprozesse können die Substanzen nach und nach an den Körper abgegeben werden und gelangen so auch in tiefer liegende Gewebestrukturen. Damit erreicht man einen schnellen und anhaltenden therapeutischen Effekt. Die Mesotherapie regt die Durchblutung an, stimuliert das Gewebe, verbessert die Sauerstoffversorgung und wirkt lokal schmerzlindernd. Zusätzlich kann ein positiver Effekt durch den physikalischen Reiz an Akupunkturpunkten erreicht werden. Damit liegen die Vorteile der Methode klar auf der Hand: Durch die bessere Wirksamkeit im Vergleich zum Auftragen von Cremes und Salben kann bei gutem Ansprechen der Therapie häufig auch die Einnahme von Schmerzmitteln reduziert werden.

Außerdem handelt es sich um eine sehr schonende Methode, da direkt am Ort der Erkrankung behandelt wird und somit nur geringe Wirkstoffdosen eingesetzt werden müssen.

Wie wirkt Mesotherapie? Wie tief wird gestochen?

Je nach Krankheitsbild und Indikation werden für den Patient individuell zusammengesetzte und dosierte Wirkstoffkombinationen eingesetzt. Zum Einsatz kommen pflanzliche und homöopathische Mittel, Vitamine oder verschiedene Arzneien mit entzündungshemmender, krampflösender oder analgetischer (schmerzlindernder) Wirkung.

Wer darf die MT durchführen?

Es handelt sich bei der Mesotherapie um ein medizinisches Verfahren, welches ausschließlich von qualifizierten Ärzten und Heilpraktikern durchgeführt werden darf.

Nebenwirkungen und Risiken

Wie bei jedem medizinischen Eingriff muss vor der Durchführung der Therapie eine umfassende Patientenaufklärung erfolgen und auf Risiken und Nebenwirkungen hingewiesen werden. Da in der Mesotherapie Wirkstoffkombination auf natürlicher Basis eingesetzt werden, ist sie in der Regel sehr gut verträglich. In geschulten Händen ist die Mesotherapie ungefährlich und ruft nur sehr selten Nebenwirkungen hervor: Unerwünschte Reaktionen sind Schmerzen an der Einstichstelle, lokale Rötungen, Hämatombildung, Jucken, allergische Reaktionen oder lokale Hautveränderungen. Auch Infektionen sind bei sachgemäßer Durchführung nur sehr selten.

Wann ist die Mesotherapie besonders geeignet?

Als Mischform aus Neuraltherapie, Arzneimitteltherapie und Akupunktur erzielt die Mesotherapie besondere Erfolge v.a. bei schwachem Haarwuchs und Haarausfall, bei sanften ästhetischen Behandlungen (Mesolift), in der Raucherentwöhnung oder in der Prävention von häufigen Infekten der Atemwege bzw. bei Neigung zu Allergien, Heuschnupfen und Asthma (Mikrovakzination). Bei systemischen Erkrankungen wie Kopfschmerzen oder orthopädischen Beschwerden wie Kalkschulter und Arthrosen eignet sich die Mesotherapie ebenso, doch ist hier die Blutegeltherapie noch besser geeignet.

Nehmen Sie einfach unverbindlich Kontakt auf:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht