Termine nach Vereinbarung

089 / 237 59 59-5

Hirtenstraße 26 • 80335 München

Top
Was ist Vampirlifting?

Was ist Vampirlifting? Alle Antworten zu Anti-Aging mit Blutplasma

Vampir- bzw. Plasmalifting ist eine innovative Anti-Aging-Methode. Vor allem für EinsteigerINNEN oder für KundINNEN, die chemische Substanzen ablehnen, ist das Vampirlifting eine wirkungsvolle Alternative zu Botox & Co. Hier habe ich alle Fragen zum Vampirlifting zusammengetragen und beantwortet.

1. PRP, Plasma, Vampir, Dracula – Viele unterschiedliche Begriffe! Was ist Vampirlifting?

PRP ist ein Teil des Blutes, nämlich das Plasma. Das wird aus dem eigenen Blut gewonnen und injiziert. PRP bedeutet Plättchen-reiches-Plasma. Plasmalifting und Vampirlifting sind dasselbe. Man spricht vom Vampir- bzw. Plasmalifting, wenn das PRP (also das Blutplasma) zur Faltenbehandlung eingesetzt wird.

2. Welche Falten können durch Vampirlifting behandelt werden?

PRP wird insbesondere als Anti-Aging-Mittel eingesetzt. Denn es hat einen Doppeleffekt. Es dient der Regeneration und Hydration, wirkt hautverjüngend zellerneuernd. Deshalb eignet sich das Vampirlifting insbesondere für Menschen, die das Hautbild insgesamt verbessern wollen und die der Hautalterung etwas entgegen setzen wollen. PRP wird aber auch in Kombination mit anderen Schönheitsbehandlungen, z.B. bei einer Behandlung mit Hyaluron eingesetzt. Tiefere Falten müssen dagegen mit einem so genannten „Filler“ behandelt werden.

3. Wofür kann PRP noch eingesetzt werden?

Ursprünglich kommt die Behandlung mit Blutplasma aus der Sportmedizin. Ich verwende PRP auch bei der Behandlung von Augenringen und erzeile damit sehr gute Ergebnisse. Ebenfalls wird PRP erfolgreich bei der Behandlung von Haarausfall verwendet.

4. Warum heißt Vampirlifting so?

Wahrscheinlich, weil die Grundlage diese Behandlungsmethode das Blut ist.

5. Was passiert mit dem Blut?

Zunächst entnehme ich der Kundin etwas Blut aus der Vene. Je nach Fläche der Behandlung, etwa 10-20ml. Das Blut wird zentrifugiert, d.h. das Blutplasma wird von den übrigen Inhaltsstoffen getrennt. In der Zwischenzeit reinige ich das Gesicht der/s Kund/in, oder eine andere Fläche, die behandelt wird und trage eine Anästhesiecreme auf. Diese muss etwa 15 Minuten einwirken. Dann beginne ich mit der eigenlichen Behandlung.

6. Was passiert bei der Behandlung?

Es gibt 3 Methoden, PRP in die Haut einzubringen. Welche Methode zur Anwendung kommt, spreche ich mit der Kundin ab:

Häufig verwende ich z.B. einen Dermaroller (auch Needling genannt, nicht zu verwechseln mit dem Mikroneedling einer Kosmetikerin). Dazu rolle ich mit einem Nadelroller in verschiedene Richtungen übers Gesicht und hinterlasse kleine Mikroöffnungen. Das PRP trage ich dann wie eine Ampulle auf und massiere es ein. Durch die Mikröffnungen dringt das PRP in die Haut ein.

Bei der Nappage Technik wird mit einer Nadel direkt injiziert. Dazu finden Sie hier einen kleinen Film. Diese Technik verwende ich z.B. bei der Behandlung von Haarausfall.

Man kann das PRP auch als Quaddel in die Haut einbringen. Das PRP verteilt sich dann gleichmäßig. Der Vorteil ist, dass die Kund/innen nicht so viele Einstiche haben.

7. Wie lange dauert eine Plasma-Lifting Behandlung?

Planen Sie etwa 1,5 Stunden für eine Zone, z.B. für das Gesicht, ein. Zunächst erkläre ich Ihnen genau, was gemacht wird. Danach entnehme ich das Blut, ehe ich mit der Behandlung beginne. Wenn mehrere Zonen gleichzeitig behandelt werden (also z. B. Gesicht und Hals), dauert es dementsprechend länger. Bei Folgebehandlungen fällt die Beratung weg, und die Vampirlifting-Behandlung dauert etwa 1 Stunde.

8. Wie viele Behandlungen sind nötig?

Je nach Indikation reichen i.d.R. 1-3 Behandlungen im Abstand von ca. 4 Wochen. Ich empfehle meinen KundINNEN so frühzeitig, wie möglich mit dem Vampirlifting zu beginnen. Sind erst größere Fältchen vorhanden, dann dauert es natürlich länger, bis eine Wirkung sichtbar ist, bzw. die Wirkung ist dann auch besser und nachhaltiger.

9. Wie lange hält die Wirkung an?

Die Wirkung von Vampirlifting hält etwa 6-12 Monate. Ich empfehle die Behandlung 1-2 mal jährlich durchzuführen. Allerding kann auch das Plasmalifting keine Wunder vollbringen. Der Zustand der Haut ist stark mit unserer Lebensweise verbunden.

10. Wie sollte man leben, um schön zu bleiben?

Ungesunde Ernährung, Rauchen, aber auch übermäßige Sonneneinstrahlung lassen die Haut schneller altern. Um schön zu sein, sollten wir auch auf eine gesunde Lebensweise achten und ausreichend schlafen. Dazu gehört, dass wir gesund essen, viel trinken, nicht rauchen, regelmäßig Sport an frischer Luft treiben und eine positive Lebenseinstellung. Positive Gedanken lassen Dein Gesicht (er)strahlen.

11. Ist Vampirlifting schmerzhaft?

Ein bisschen. Um Schmerzen vorzubeugen, verwende ich für die Behandlung eine Anästhesiecreme.

12. Kann man nach der Behandlung auf die Straße?

Nach der Behandlung ist die Haut meist etwas gerötet. Etwa so, wie bei einem Sonnenbrand. Aber es kommt auch auf die Methode und auf den Hauttyp an. Dunkelhäutigen Menschen haben weniger sichtbare Nebenwirkungen. Aber spätestens nach 2 Tagen ist auch beim Hellhäutigen nichts mehr von dem Eingriff zu sehen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?